VA-VA-VAGINA!

„Wenn sich deine Vagina anziehen könnte, was würde sie tragen?“ 

So beginnt das Stück Die Vagina Monologe von Eve Ensler. Die US-amerikanischen Schriftstellerin verdichtete in den 90er Jahren zahlreiche Interviews mit Frauen* zu den Vagina Monologen. Ein Stück über Schamhaare, Sexismus, Selbstermächtigung. Seither wird das Stück auf der ganzen Welt inszeniert, ehrenamtlich und gemeinnützig: Sämtliche Einnahmen werden einer Organisation gespendet, die sich lokal für Frauen* einsetzt. Heute, mehr als zwanzig Jahre nach der Erstaufführung, hat sich zwar einiges verändert, doch eine Frau*, die ihre Stimme erhebt, ist noch immer keine Selbstverständlichkeit. Deswegen inszenieren wir, Hélène und Laura vom Kollektiv Tempofoif als Regieduo, gemeinsam mit einem jungen Produktionsteam die Vagina Monologe im Rahmen des V-Days 2019 zum ersten Mal in Zürich.

Du willst mitmachen? Super! Am 6. und 14. Oktober finden zwei offene Proben statt. Hier kannst du dich anmelden. Alle weiteren Infos findest du hier. Und wenn du mehr wissen möchtest zu den V-Days und zum Stück, dann kannst du hier nachschauen. 

Wir freuen uns auf dich!
Hélène & Laura (KTF), Roberta, Justine, Nina & Céline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s